Wenn ein Coin auf Reisen geht

Das Phänomen Geocaching verbindet neugierige und entdeckungsfreudige Menschen auf der ganzen Welt. Logisch, denn jede Stadt, jeder Landkreis, jedes Land und jeder Kontinent haben Ihre schönen Ecken, in denen man große, kleine oder winzige Caches verstecken, bzw. finden kann. Auch das zum auffinden der Verstecke (meistens) notwendige GPS deckt mittlerweile so gut wie alle Landstriche ab. Somit steht Abenteuerlustigen in aller Welt selbige zum Verstecken ihrer wertvollen (oder einfach symbolischen) Kleinigkeiten offen.

Häufig findet man in den versteckten Caches auch noch einen so genannten Coin, der von einem Ort zum anderen transportiert werden sollen. Der Finder dieses Coins wird somit mit der ehrenvollen Aufgabe betraut, seinen Fund dem Bestimmungsort ein Stückchen näher zu bringen, sofern er ihn nicht sogar den ganzen Weg persönlich dorthin tragen kann.

Auf diese Weise bauen Geocacher aus aller Welt miteinander ein Netzwerk auf, um einem Coin eine Reise zu ermöglichen, die ihn (den Coin und/oder auch den Finger) unter Umständen ans andere Ende der Welt bringen soll.

Wenn ein Coin auf Reisen geht

Von Kanada nach Südamerika

Möchte ein Owner seinen Coin zum Beispiel vom nördlichsten Punkt in Kanada bis ans südlichste Ende von Südamerika schicken, muss diese Aufgabenstellung im ursprünglichen Cache-Behälter deutlich angegeben sein und jeder, der den Coin eine Station weiter trägt und ihn in einem anderen Cache unterbringt, muss diese „Gebrauchsanweisung“ über den Bestimmungsort des Coins immer weiterleiten, damit zukünftige Finder wissen, worin ihre Aufgabe besteht. Den aktuellen Aufenthaltsort des Coins muss dann jeder Finder online vermerken, damit sowohl der Owner als auch andere Cacher wissen, wo sie den besagten Coin finden können, der einmal den amerikanischen Kontinent durchqueren soll.

Das gleiche Prinzip funktioniert auch, wenn ein Coin von Italien nach Australien wandern soll, oder von Japan nach Island. Wer mag und über die nötigen finanziellen Mittel verfügt, kann einen Coin natürlich auch den ganzen Weg begleiten. Unter Umständen eine originelle Methode, sich für das nächste Urlaubsziel zu entscheiden.